Intendantin

Annette Josef

Annette Josef wurde 1969 in Solingen geboren und wuchs in Nordhessen auf. Mannheim und München waren Stationen ihres Musikstudiums im Hauptfach Fagott, das sie mit künstlerischen und pädagogischen Diplomen an der Musikhochschule München abschloss.

Stipendien erhielt sie von der Accademia Musicale Chigiana im italienischen Siena und von der Stiftung Villa Musica des Landes Rheinland-Pfalz. Es folgten Engagements bei diversen deutschen Klangkörpern, darunter das Bayerische Staatsorchester München und das Orchester des Nationaltheaters Mannheim.

Parallel zu ihrer Tätigkeit als Musikerin schloss sie 2002 das Studium des Musikjournalismus an der Musikhochschule Karlsruhe mit Auszeichnung ab. Bereits während des Studiums arbeitete sie als Journalistin für diverse ARD-Rundfunkanstalten sowie für das Forschungszentrum Karlsruhe, das heutige Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Von 2002 bis 2006 war sie für das Internationale Schleswig-Holstein Musik Festival in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Lübecker Festival-Zentrale tätig.

2006 wechselte Annette Josef zu den Münchner Symphonikern als Leiterin des künstlerischen Betriebsbüros. 2009 übernahm sie die Position der Orchesterdirektorin und Stellvertreterin des Intendanten. In dieser Funktion gestaltete sie auch maßgeblich den öffentlichen Auftritt der Münchner Symphoniker mit. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit war die Heranführung von Kindern und Jugendlichen an das Orchester. Darüber hinaus plant und moderiert Annette Josef seit 2008 das "Präludium" der Münchner Abo-Konzerte mit Werken des 20. und 21. Jahrhunderts als Vorkonzert vor dem Abendprogramm.

Im März 2013 wurde Annette Josef vom Vereinsvorstand des Trägervereins der Münchner Symphoniker zur geschäftsführenden Intendantin der Münchner Symphoniker e.V. berufen.

Foto: © Peter von Felbert

Demnächst

Di 09 Mai
20:00 Uhr
Prinzregententheater, München
Strauß (Sohn): Ouvertüre zu "Der Zigeunerbaron" Mozart: "Exsultate, jubilate" F-Dur KV 158a Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur
Mi 10 Mai
20:00 Uhr
Herkulessaal, München
Strauß (Sohn): Ouvertüre zu "Der Zigeunerbaron" Berg: Sieben frühe Lieder Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur
Mo 15 Mai
20:30 Uhr
Technikum
Das Kammerorchester der Münchner Symphoniker lädt zusammen mit EINSHOCH6 zu einer Jamsession der etwas anderen Art ins Münchner Werksviertel.
Mi 31 Mai
19:00 Uhr
Großer Saal der Musihochschule, München
Dvorák: Requiem op. 89
Mi 21 Jun
19:00 Uhr
Großer Saal der Musihochschule, München
Beethoven: Ouvertüre Nr. 3 zur Oper »Leonore« op. 72 • Klavierkonzert Nr. 5 op. 73 Sibelius: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 43
So 14 Mai
19:00 Uhr
k1 kultur- und veranstaltungszentrum
Mendelssohn-Bartholdy: Ouvertüre zu "Ein Sommernachtstraum" op. 21 Françaix: Klarinettenkonzert Chatschaturjan: Walzer aus "Maskerade" Kodály: Tänze aus Galánta Debussy: Clair de lune Anderson: Serenata
Sa 20 Mai
12:00 Uhr
bigBOX Allgäu, Kempten
Ein Kinderkonzert rund um Zoltán Kodálys "Peacock Variations"
Sa 20 Mai
14:00 Uhr
bigBOX Allgäu, Kempten
Ein Kinderkonzert rund um Zoltán Kodálys "Peacock Variations"
Sa 20 Mai
16:00 Uhr
bigBOX Allgäu, Kempten
Ein Kinderkonzert rund um Zoltán Kodálys "Peacock Variations"
So 21 Mai
19:00 Uhr
bigBOX Allgäu, Kempten
Strauss: Ouvertüre zu "Der Zigeunerbaron" Kodály: Peacock Varationen Brahms: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73