Konzertkalender

Jan    Feb    Mär    Apr    Mai    Jun    Jul    Aug    Sep    Okt    Nov    Dez — Alle

Dienstag, 02. Februar 2016, 19:30 Uhr — Philharmonie im Gasteig, München — Sonderkonzerte

Carmina Burana

Bizet: Carmen: Prelude

Verid: Der Troubardour: Nr. 4 Coro di zingari e canzone

Verdi: Nabucco: Va pensiero / Gefangenenchor

Bizet: Carmen: Chor der Zigarettenfabriksarbeiterinnen

Bizet: Carmen: Chor aus dem 4. Akt "Les voici"

Ravel: Bolero für Orchester

Orff: Carmina Burana

Sophia Brommer, Sopran | Michael Elliscasis, Tenor | Peter Schöne, Bass | Enrico Delamboye, Leitung

Sonntag, 07. Februar 2016, 11:00 Uhr — — Sonderkonzerte

Tschaikowsky - Dvořák

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1

Antonín Leopold Dvořák: Sinfonie Nr. 9

Mona Asuka Ott, Klavier | Tomáš Brauner, Leitung

Montag, 08. Februar 2016, 20:00 Uhr — Philharmonie im Gasteig, München — Sonderkonzerte

Eine Nacht mit James Bond

Mag sein, dass bei den James-Bond-Filmen die Komponisten bei weitem nicht so bekannt sind wie die Darsteller. Doch die unsterblichen Melodien, die Monty Norman, John Barry, David Arnold oder Thomas Newman geschaffen haben, sind es allemal. Stets werden die Hauptthemen und die Titellieder so variantenreich eingearbeitet, dass jeder einzelne Film eine eigene musikalische Identität besitzt. Was wäre allein die berühmte Einstellung mit dem Pistolenlauf am Beginn jedes Abenteuers ohne das dazugehörige James-Bond-Thema? Unter dem Motto „Jagd auf 007“ widmen sich die Münchner Symphoniker einen ganzen Abend lang dem britischen Geheimagenten und spielen die Filmmusik zu Szenen aus den Streifen „Skyfall“, „GoldenEye“, „Casino Royale“ und anderen Klassikern. Wie raffiniert Bild und Ton miteinander verwoben sind, erlebt man an diesem Abend, wenn berühmte Szenen aus den entsprechenden Filmen zum Soundtrack auf Großbildleinwand projiziert werden. Die Musik genießt dabei einen besonderen Stellenwert und steht neben Sean Connery, Roger Moore, Pierce Brosnan und Daniel Craig im Mittelpunkt des Geschehens.

Musikalische Highlights und Filmszenen aus „Skyfall“, „GoldenEye“, „Casino Royale“, „Liebesgrüße aus Moskau“, „Der Spion, der mich liebte“, „Goldfinger“, „In tödlicher Mission“, „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ u.a.

Christian Schumann, Leitung

Dienstag, 09. Februar 2016, 20:00 Uhr — Philharmonie im Gasteig, München — Sonderkonzerte

Eine Nacht mit James Bond

Mag sein, dass bei den James-Bond-Filmen die Komponisten bei weitem nicht so bekannt sind wie die Darsteller. Doch die unsterblichen Melodien, die Monty Norman, John Barry, David Arnold oder Thomas Newman geschaffen haben, sind es allemal. Stets werden die Hauptthemen und die Titellieder so variantenreich eingearbeitet, dass jeder einzelne Film eine eigene musikalische Identität besitzt. Was wäre allein die berühmte Einstellung mit dem Pistolenlauf am Beginn jedes Abenteuers ohne das dazugehörige James-Bond-Thema? Unter dem Motto „Jagd auf 007“ widmen sich die Münchner Symphoniker einen ganzen Abend lang dem britischen Geheimagenten und spielen die Filmmusik zu Szenen aus den Streifen „Skyfall“, „GoldenEye“, „Casino Royale“ und anderen Klassikern. Wie raffiniert Bild und Ton miteinander verwoben sind, erlebt man an diesem Abend, wenn berühmte Szenen aus den entsprechenden Filmen zum Soundtrack auf Großbildleinwand projiziert werden. Die Musik genießt dabei einen besonderen Stellenwert und steht neben Sean Connery, Roger Moore, Pierce Brosnan und Daniel Craig im Mittelpunkt des Geschehens.

Musikalische Highlights und Filmszenen aus „Skyfall“, „GoldenEye“, „Casino Royale“, „Liebesgrüße aus Moskau“, „Der Spion, der mich liebte“, „Goldfinger“, „In tödlicher Mission“, „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ u.a.

Christian Schumann, Leitung

Mittwoch, 17. Februar 2016, 20:00 Uhr — Prinzregententheater, München — Zyklus B

Goldrichtig

Johann Sebastian Bach: Suite für Orchester Nr. 3 D-Dur BWV 1068 ca. 20 min
Johann Sebastian Bach: Konzert für Violine, Streicher und basso continuo Nr. 1 a-moll BWV 1041 ca. 15 min
Georg Friedrich Händel: „Wassermusik“ (Auszüge) ca. 50 min
Christoph Gluck: Ouvertüre zu „Iphigenie in Aulis“ ca. 4 min
Etienne-Nicolas Méhul: Sinfonia Nr. 1 g-moll (1808/1809) ca. 21 min

Attilio Cremonesi, Leitung

19:30 Uhr Präludium
Sonntag, 21. Februar 2016, 15:30 Uhr — Prinzregententheater, München — Zyklus C

Unendliche Melodien 1

Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Violine und Orchester Nr. 5 A-Dur KV 219 ca. 31 min
Anton Bruckner: Symphonie Nr. 4 Es-Dur „Romantische“ ca. 70 min

Chad Hoopes, Violine | Kevin John Edusei

Mittwoch, 24. Februar 2016, 20:00 Uhr — Herkulessaal, München — Zyklus A

Unendliche Melodien 2

John Adams: Konzert für Violine und Orchester ca. 32 min
Anton Bruckner: Symphonie Nr. 4 Es-Dur „Romantische“ ca. 70 min

Chad Hoopes, Violine | Kevin John Edusei, Leitung

19:30 Uhr „Gelbe Couch“