Education: Warum gibt es im Orchester so viele Geigen?

Wenn man sechs Jahre alt ist, ist es ganz schön schwierig, eine Stunde lang im Konzert still zu sitzen, keine Fragen zu stellen und wenn man dann auch noch auf seinem Sitz herumrutscht, heißt es ganz schnell: Psssst! Und außerdem möchte man als Kind ganz schnell wissen, warum da so viele Instrumente sind, die mit dem Stock gestrichen werden, und nur ganz wenige, die so schön golden glänzen und so herrlich laut sind. Ach, und was macht eigentlich der Mann da vorne mit seinem kleinen Stock, der dauernd herumfuchtelt und manchmal sogar Grimassen schneidet? Damit Kinder alle diese Fragen stellen können, bieten die Münchner Symphoniker ein breites Spektrum an Möglichkeiten für Kinder an, um das Orchester kennenzulernen.

Das sind zum einen die zahlreichen Besuche von Schulklassen bei unseren Proben in den Bavaria Musikstudios, bei denen die Kinder nicht nur dem jeweiligen Betreuer vom Orchester Löcher in den Bauch fragen dürfen, sondern auch Instrumente wie Geige, Flöte, Trompete oder Pauke ausprobieren dürfen.

Auch zu Besuch kommen im Sommer die Schüler des Mittelstufenorchesters des Pestalozzi-Gymnasiums München. Sie musizieren gemeinsam mit den Profis die Stücke, die sie mehrere Wochen vorbereitet haben. Musikerinnen und Musiker der Münchner Symphoniker unterstützen die Kinder dabei und kommen zu den Vorbereitungsproben in die Schule.

Zum anderen bieten die Münchner Symphoniker Kinderkonzerte in großem und im kleinen Rahmen. Vorschulkinder besuchen zum Beispiel „Troll Triller“ in den Bavaria Musikstudios, während Kinder aus dem ganzen Allgäu in die BigBox nach Kempten kommen, um die Geschichte vom fliegenden Pfau mitzuerleben. Beim Kinderkonzerttag der Münchner Symphoniker im Allgäu kommen bis zu 5.000 Kinder in die drei Konzerte, die das Orchester zusammen mit der BigBox und den Fachberaterinnen Musik der Schulen des Oberallgäus und Unterallgäus vorbereiten.

Erstmals wird es nun auch am 15. Oktober 2017 in Zusammenarbeit mit der Arbeiterwohlfahrt ein großes Kinderkonzert in der TonHalle München geben, in dem man auf eine Reise durch die Geschichte der Musik gehen kann. Karten sind ab Ende Februar 2017 über MünchenTicket erhältlich.

Wenn Sie Interesse an unserem Musikvermittlungsprogramm haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf:

Mona Kern
089 441196-10
kern (at) muenchner-symphoniker.de

Demnächst

Di 09 Mai
20:00 Uhr
Prinzregententheater, München
Strauß (Sohn): Ouvertüre zu "Der Zigeunerbaron" Mozart: "Exsultate, jubilate" F-Dur KV 158a Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur
Mi 10 Mai
20:00 Uhr
Herkulessaal, München
Strauß (Sohn): Ouvertüre zu "Der Zigeunerbaron" Berg: Sieben frühe Lieder Mahler: Symphonie Nr. 4 G-Dur
Mo 15 Mai
20:30 Uhr
Technikum
Das Kammerorchester der Münchner Symphoniker lädt zusammen mit EINSHOCH6 zu einer Jamsession der etwas anderen Art ins Münchner Werksviertel.
Mi 31 Mai
19:00 Uhr
Großer Saal der Musihochschule, München
Dvorák: Requiem op. 89
Mi 21 Jun
19:00 Uhr
Großer Saal der Musihochschule, München
Beethoven: Ouvertüre Nr. 3 zur Oper »Leonore« op. 72 • Klavierkonzert Nr. 5 op. 73 Sibelius: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 43
So 14 Mai
19:00 Uhr
k1 kultur- und veranstaltungszentrum
Mendelssohn-Bartholdy: Ouvertüre zu "Ein Sommernachtstraum" op. 21 Françaix: Klarinettenkonzert Chatschaturjan: Walzer aus "Maskerade" Kodály: Tänze aus Galánta Debussy: Clair de lune Anderson: Serenata
Sa 20 Mai
12:00 Uhr
bigBOX Allgäu, Kempten
Ein Kinderkonzert rund um Zoltán Kodálys "Peacock Variations"
Sa 20 Mai
14:00 Uhr
bigBOX Allgäu, Kempten
Ein Kinderkonzert rund um Zoltán Kodálys "Peacock Variations"
Sa 20 Mai
16:00 Uhr
bigBOX Allgäu, Kempten
Ein Kinderkonzert rund um Zoltán Kodálys "Peacock Variations"
So 21 Mai
19:00 Uhr
bigBOX Allgäu, Kempten
Strauss: Ouvertüre zu "Der Zigeunerbaron" Kodály: Peacock Varationen Brahms: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73