11. Oktober 2018
Erstes Abo-Konzert der Saison
NEWS
Start in die Abo-Saison
Viele Neuerungen bei den Münchner Abo-Konzerten

Mit ihren Programmen der Abo-Reihe Herkules A wollen die Münchner Symphoniker Geschichten erzählen. Die Stücke des Konzertprogramms folgen inhaltlich einem roten Faden. So widmet sich das Orchester mit Nobody Knows“ am 19. Oktober im Herkulessaal dem Verschmelzen der afroamerikanischen populären Musik mit der europäischen Kunstmusik.

Dvořáks 9. Symphonie, in New York geschrieben und „Aus der Neuen Welt“ betitelt, gibt die Richtung für das Programm des ersten Abonnement-Konzerts an. In New York kam auch Duke Ellington zur Welt. In den 1950er Jahren blickte er zurück auf seine Anfänge im berühmten Cotton Club in Harlem und zollte ihm Tribut mit der gefühlsgesättigten „Harlem-Suite“. Vom Jazz inspiriert ist auch Bernd Alois Zimmermanns 1955 entstandenes Trompetenkonzert über das Spiritual „Nobody knows de trouble I see“. Und der Engländer Samuel Coleridge-Taylor unternahm den Versuch, einen neuen Stil in der westlichen Kunstmusik auf der Basis seiner afrikanischen Wurzeln zu etablieren.

Zum Saisonstart steht traditionsgemäß Chefdirigent Kevin John Edusei am Pult der Münchner Symphoniker. Mit dem niederländischen Trompeter Saleem Khan debütiert ein dem Orchester nicht Unbekannter als Solist: Khan war bis März 2018 Solotrompeter der Münchner Symphoniker.

Zum ersten Mal seit 25 Jahren veranstalten die Münchner Symphoniker nun ihre Abo-Reihen wieder selbst und präsentieren ab dieser Saison ihrem Publikum einige weitere Neuerungen:

  • Allem voran zeigt sich das Orchester mit einem neuen Erscheinungsbild, das in Form gelber Plakate im Münchner Stadtbild und dazu korrespondierenden Videotrailern im Internet zu sehen ist.
  • Studierende, Schüler, Azubis und Inhaber des MünchenPass erhalten für Abo-Konzerte des Orchesters nun 25% Ermäßigung.
  • Im Preis der Eintrittskarten sind ab sofort auch die Fahrten mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln im MVV-Gesamtnetz inbegriffen.

Bei allen Neuerungen wird auch Altbewährtes fortgeführt: Weiterhin werden Intendantin Annette Josef und Kevin John Edusei kurz vor dem Konzert um 19:30 Uhr auf der Gelben Couch im Herkulessaal Platz nehmen und über das Programm des Abends sprechen.