18
Dienstag

Dezember 2018

20:00 Uhr
Herkulessaal München
Herkules A
Wie der Hirsch schreit

Wie der Hirsch schreit

Programm

Erhältlich im ABO HERKULES A

Mit seiner Psalmkantate „Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser“ gelingt Mendelssohn eine seiner schönsten geistlichen Kompositionen. Für Robert Schumann bedeutet das Werk „die höchste Stufe, die Mendelssohn als Kirchenkomponist, ja die neuere Kirchenmusik überhaupt, erreicht hat“. Mendelssohn war zur Zeit seiner Komposition von höchstem Glücksgefühl beseelt – kein Wunder, denn er befand sich gerade auf Hochzeitsreise mit seiner Frau Cécile. Ein ruhiges Werk innerer Einkehr und freudiger Klarheit ist Bruckners 6. Symphonie, die auch als „Lobgesang auf die Schönheit der Erde“ oder als „Bruckners Pastorale“ bezeichnet wird. Tiefe Religiosität durchdringt sein gesamtes Schaffen, seine Symphonien lassen sich auch als „Messen für den Konzertsaal“ ansehen. Für Bruckner jedenfalls ist Musik ein „Gottesgeschenk“.

 

Felix Mendelssohn Bartholdy: Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser – Psalm 42
Anton Bruckner: Symphonie Nr. 6 A-Dur WAB 106

Besetzung

Robin Johannsen, Sopran
Münchner Motettenchor
Kevin John Edusei, Leitung

Gelbe Couch

19:30 Uhr