04
Donnerstag

Juli 2019

20:00 Uhr
Brunnenhof der Residenz München
Herkules M
Serenade

Serenade

Programm

Erhältlich im ABO HERKULES M

Es mag Fluch und Segen zugleich sein, einen berühmten Schwiegervater zu haben. Der tschechische Komponist Josef Suk, Schwiegersohn und Schüler Antonín Dvořáks und Lehrer von Bohuslav Martinů, hat deren künstlerisches Ansehen in der Musikgeschichte nie erreicht. Suks Streicherserenade ist wohl seine letzte Studenten-Komposition, für seinen Lehrer Dvořák geschrieben. Da Suk fast nur in Moll komponierte, stellt Dvořák ihm die Aufgabe, ein Werk ausschließlich in Dur- Tonarten zu verfassen. Entstanden ist diese hinreißende Serenade mit vier Sätzen in Es-, B-, G- und Es-Dur. Während seiner Wien-Aufenthalte macht Suk auch die Bekanntschaft mit Brahms, der ihn als talentierten Geiger und Komponisten schätzt und fördert. Dankbar und voller Zuneigung widmet er Brahms ein Klavierquintett mit den Worten „ein kleiner Beweis meiner großen Verehrung“.

 

Josef Suk: Serenade für Streicher Es-Dur op. 6
Antonín Dvořák: Serenade für Bläser, Cello und Kontrabass d-Moll op. 44
Johannes Brahms: Serenade Nr. 2 A-Dur op. 16

 

Besetzung

Kevin John Edusei, Leitung