Applaus Martino

Jubiläumskonzert "Bildnis" im Herkulessaal

75 Jahre Münchner Symphoniker: Wir haben unsere Jubiläumssaison mit unserem Konzert "Bildnis" im Herkulessaal fortgesetzt. Es war uns ein Fest!

Auf dem Programm stand Beethovens fünftes Klavierkonzert mit unserem Gastsolist des Abends, dem südamerikanischen Virtuosen Fabio Martino. Entstanden ist das Werk 1809, als Napoleons Armee Wien besetzte und Beethoven, bereits fast vollständig taub, seinen Kampfgeist mobilisierte: für die Freiheit und künstlerische Selbstbehauptung. So beginnt das Klavierkonzert wie eine freie Fantasie mit rauschenden Passagen. Solist und Orchester liefern sich ein virtuoses Wechselspiel, das sich von heroischen hin zu intimen Momenten bewegt.

Auf ähnlich unmittelbare Weise vermittelt Coplands „Appalachian Spring“ ein Bild von Freiheit und grenzenloser Weite. Gerade 1945, im Jahr des Kriegsendes, hatte Copland für diese Musik den Pulitzer-Preis wahrlich verdient. Die Münchner Symphoniker haben "Appalachian Spring" zur großen Freude des Publikums bereits beim Jubiläumskonzert am 8. Oktober 2020 im Prinzregententheater gespielt und nahmen nun auch die Gäste im Herkulessaal mit auf diese musikalisch emotionale Reise. 

Programm

A. Copland (1900 - 1990): Appalachian Spring. Suite for 13 instruments (1944/1945)

L. van Beethoven (1770 - 1827): Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73 (Allegro – Adagio un poco mosso – Rondo. Allegro)

Besetzung

Fabio Martino I Klavier

Kevin John Edusei I Leitung

Münchner Symphoniker

Martino und Edusei

Orchester und Martino

Video: Wenn zwei sich kennen und die Chemie stimmt ...

Fabio Martino hat uns im Vorfeld des Konzerts im Probensaal in der Schornstraße besucht und mit Tilman Dost, Intendant der Münchner Symphoniker, über aktuelle Konzertpläne, Beethoven, die Jubiläumssaison und die Bedeutung der Musik gerade in der heutigen Zeit gesprochen.

Für alle, die beim Konzertabend "Bildnis" nicht dabei sein konnten, hat Fabio Martino ein paar Takte von Beethovens Klavierkonzert Nr. 5 eingespielt.


Fabio Martino spielt Beehoven

Jubiläum