15
Donnerstag

April 2021

20:00 Uhr
Prinzregententheater München
Frederic Belli

Aus Italien

Programm

Den Klang Italiens geben drei Komponisten auf unterschiedliche Weise wieder:  Ein Italiener, der in Spanien zu seinem Stil findet, ein Mailänder, der mit Filmmusik einen Oscar gewinnt und ein Münchner, der seine Italienreise bildhaft vertont. Luigi Boccherinis Musik verbindet Einflüsse aus Italien, Wien, Paris und Spanien zu einem individuellen, unverwechselbaren Stil. „Ich weiß gut, dass die Musik dazu dient, zum Herzen des Menschen zu sprechen. […] Die Musik ohne Affekte und Leidenschaften ist bedeutungslos.“ Auch der Film lebt von Affekten und benötigt maßgeschneiderte Klangbilder als „soundtracks“. Nino Rota ist ein Meister dieses Fachs, und seine Filmmusiken für „Der Pate“ oder „La Dolce Vita“ sind unsterblich. Die Fähigkeit, Stimmungen oder Landschaften in Musik umzusetzen, ist charakteristisch für Richard Strauss: Seine symphonische Fantasie klingt, riecht und schmeckt nach Italien pur!

 

L. Boccherini (1743–1805) Symphonie Nr. 6 d-Moll op. 12/4  „La casa del diavolo“

N. Rota (1911–1979) Concerto per Trombone e Orchestra in C

R. Strauss (1864–1949) Aus Italien. Symphonische Fantasie  op. 16
 

Besetzung

Frederic Belli I Posaune

Kevin John Edusei I Leitung