05
Mittwoch

Januar 2022

19:00 Uhr
bigBOX Allgäu
Kempten
Max Müller

Neujahrskonzert

Programm

Moderiert von Schauspieler Max Müller und dirigiert von Andreas Kowalewitz geleiten wir Sie mit den Neujahrskonzerten ins Neue Jahr und nehmen Sie dabei auf eine Reise nach Wien mit.
Wien ist keine Stadt, Wien ist eine Da-seinsform! Und niemandem ist es besser, erfolgreicher, hinreißender gelungen, die Essenz dieser zwischen Schwer- und Übermut schwankenden Seinsweise in Musik zu fassen, als Johann Strauß Sohn. Er ist der König im Walzerreich. Vor, neben und nach ihm sind jedoch weitere Führungskräfte am Siegeszug des Walzers beteiligt. Sie verdienen ebenso unsere Aufmerksamkeit und veranlassen zu nicht weniger Ausgelassenheit. Weil allein schon Johann Strauß Sohn über 500 Werke schuf – plus 16 Bühnenwerke – muss ein Programm eine Auswahl treffen. Wir stellen vor: Joseph Lanner, einen Vorläufer, die Brüder des Walzerkönigs, Eduard und Josef, sowie den illustren Mitläufer Jacques Offenbach. Da gibt es nicht nur Walzer zu hören, wenn diese auch in der Überzahl sind. Ebenso gehören Polka, Galopp, Ouvertüre, Marsch oder Quadrille dazu. Aufs Ganze gesehen manifestiert sich in all diesen Stücken eine schier unfassbare melodische Erfindungskraft, und auch im Hinblick auf die Titel ihrer Kreationen waren die Komponisten nicht einfallsarm. Ein Blick auf das Programm zeigt, dass zwischen der Presse und der Strauß-Dynastie eine spezielle Beziehung bestand: Man förderte sich gegenseitig! Die Klavierausgabe des „Feuilleton“-Walzers etwa zeigte auf dem Titelblatt eine Auswahl von Wiener Zeitungen. Der eigentliche Grund für die enge Zusammenarbeit aber war, dass es diese Musik mühelos schaffte, den Graben zwischen Ballsaal und Konzerthalle zu schließen – ein Umstand, der auch noch heute Gültigkeit hat. Daran gibt es nichts zu kritisieren … 

 

Joseph Lanner: Hofball-Tänze op. 161
Eduard Strauß: Mit Extrapost, Galopp op. 259
Helena, Quadrille op. 14, Ohne Bremse, Polka schnell op. 238

Johann Strauß Sohn: Feuilleton, Walzer op. 293 Morgenblätter, Walzer op. 279 Accelerationen op. 234
An der schönen blauen Donau op. 314

Josef Strauß: Eingesendet, Polka schnell op. 240 Feuerfest!, Polka Française op. 269 Vorwärts!, Polka schnell op. 127 Jacques Offenbach: Ouvertüre zu „La belle Hélène“

Besetzung

Max Müller I Moderation

Andreas Kowalewitz I Leitung