Musikalischer Einsatz für Klima- und Artenschutz

MüSym grün

Als Orchester des Wandels möchten wir unserem Publikum ein neues Bewusstsein für den Schutz unseres Planeten vermitteln, mit Musik als unserem Sprachrohr.“ – Anna- Theresa Sehmer und Julia Maier, OdW-Beauftragte der Münchner Symphoniker

Nähe und Austausch mit dem Publikum sind den Münchner Symphonikern ein wichtiges Anliegen, ebenso die Thematisierung und Vermittlung gesamtgesellschaftlicher Fragestellungen mittels neuer und innovativer Konzertformate. Diesen Dialog wollen die Münchner Symphoniker nutzen, um ihre Zuhörer*innen für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren.

Unser gemeinsames Ziel ist es, als Musiker*innen für den Klima- und Naturschutz aktiv zu werden. In außergewöhnlichen Konzertformaten wollen wir uns mit der Klimakrise auseinandersetzen. Die emotionale Kraft der Musik ist für uns dabei das Medium, Menschen zu erreichen und zu inspirieren.“ – so fasst die 2020 gegründete Initiative „Orchester des Wandels“ ihre Idee zusammen. 

Die Münchner Symphoniker sind nun Teil dieser Bewegung, der bereits fast 40 deutsche Klangkörper angehören. Der Beitritt ist eine logische Konsequenz aus dem bisherigen Engagement der Münchner Musiker*innen, die bereits mit Aufführungen von Gregor A. Mayrhofers „Recycling Concerto“ und „Insect Concerto“ auf das weltweite Müllproblem und das Artensterben aufmerksam gemacht haben. Das Orchester betrachtet es auch in Zukunft als seine Aufgabe, musikalisch auf die Dringlichkeit des Klimaschutzes und auf die Notwendigkeit eines nachhaltigen Lebenswandels hinzuweisen, um die Erde für künftige Generationen zu schützen und zu erhalten. 

Was die Münchner Symphoniker ihrem Publikum ans Herz legen wollen, leben sie auch selbst in ihrem Proben- und Konzertalltag: in allen Bereichen wird weniger Papier bedruckt, analoge Prozesse und Kommunikation werden digitalisiert, bei der Erstellung von Drucksachen wird auf die Vermeidung von Bleichmitteln und anderen toxischen Stoffen geachtet, bei auswärtigen Engagements wird genau geprüft, wie die Fahrtstrecke am nachhaltigsten zurückgelegt werden kann und sage und schreibe 95% der Musiker*innen kommen laut einer aktuellen Mobilitätsumfrage mit dem ÖPNV, dem Fahrrad oder zu Fuß zur Probe. 

Nähere Informationen erhalten Sie unter: orchester-des-wandels.de