11
Samstag

Juni 2022

20:00 Uhr
Bavaria MusikStudios München

Münchner Spots mit dem Obi Jenne Quartett

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart

Auswahl aus der Ballettmusik „Idomeneo“ KV 367

 

Libor Šíma

„Münchner Spots“: Suite Nr. 1

Olympiapark
Dichtergarten
Theresienwiese/
Oktoberfest

 

Frank Dupree
Leitung

 

Obi Jenne Quartett Jazz-Ensemble

Libor Šíma (Saxophon)
Olaf Polziehn (Piano)
Jakob Krupp (Kontrabass)
Obi Jenne (Schlagzeug)

 

Die Münchner Symphoniker und das Obi Jenne Quartett wagen mit der Reihe "Münchner Spots" das Experiment, urbane Plätze musikalisch auszuloten. An drei Abenden lassen sie Kompositionen von Libor Šíma erklingen, die von bekannten Münchner Orten inspiriert wurden. Wir holen diese Orte in den Probensaal des Orchesters in den Bavaria Musikstudios und machen sie mit einem Crossover-Programm musikalisch erlebbar.

"Mit den Münchner Spots wollen wir zum einen die aktuellen Gegebenheiten und Stimmungen an den Plätzen musikalisch vertonen und zum anderen die Geschichte von Kunst und Musik, die mit den Plätzen dieser Stadt einhergeht. Dieses Projekt ist einzigartig und wird für die Münchner Symphoniker mit meiner Jazzband (Obi Jenne Quartett) konzipiert.“, Obi Jenne, Jazz-Schlagzeuger. Dirigiert wird das Orchester von Frank Dupree. 

Aus logistischen Gründen kam es zu einer Änderung der Location.